Atelier Dürrenfeld / Geitel

CARLO COSTA

Der italienische Perkussionist und Komponist Carlo Costa lebt und arbeitet in New York, vornehmlich im Bereich der experimentellen und improvisierten Musik.
Costa spielt sein Solo auf dem regulären Drumset sowie auf ausgewählten Perkussionsinstrumenten und einer Reihe von Objekten oder Alltagsgegenständen. Diese reiche und breite Klangpalette setzt er in sich langsam entfaltenden Überlagerungen verschiedener Texturen ein, die sich abrupt oder ganz allmählich verändern.
Es entsteht eine Musik die aus der reichhaltigen Erfahrung Costas in verschiedensten Kontexten seiner musikalischen Arbeit schöpft - eine Mischung aus Drone und Noise - gepaart mit rhythmischer Komplexität.
Im Rahmen seiner Tour präsentiert Costa sein neues Album "Oblio" (Neither/Nor Records).

Im zweiten Teil des Konzertes der Plattform Nicht Dokumentierterer Ereignisse strahlt Costa zusammen mit Salim Javaid und Carl Ludwig Hübsch, einem Neugestirn und einem Fixstern am Kölner Improhimmel. Wer nicht kommt wird nie da gewesen sein.