Salon de Jazz

ENTFÄLLT: Schörken - Wittbrodt

„Emily Wittbrodt wurde 1994 in Bonn geboren und lebt zur Zeit in Köln. Der Schwerpunkt von Emilys künstlerischem Schaffen liegt auf der Improvisation und interdisziplinären Arbeit. Zu zahlreichen Tanz- und Theaterproduktionen schuf Emily die Musik, außerdem wirkte sie an der Uraufführung vieler Neukompositionen im In- und Ausland mit. Emily ist in verschiedenen Bands, Ensembles und Kollektiven künstlerisch tätig, so unter anderem bei The Dorf und Umland, müde, Ludwig//Wittbrodt, hilde und dem Duo DIALOG.“

„Hanna Schörken (*1985) ist eine Sängerin im Bereich der frei improvisierten Musik, Jazz und elektronischen Musik. Schörken studierte zunächst englische und französische Literatur an der Universität Bonn. Von 2008 bis 2014 studierte sie Jazzgesang in Deutschland, in Frankreich und den Niederlanden und sammelte in dieser Zeit musikalische Erfahrungen in den unterschiedlichsten Improvisations-Szenen.
Sie spielt aktuell im Duo mit der Berliner Pianistin Rieko Okuda, im Duo mit dem Pianisten Jozef Dumoulin und im Trio mit dem Schlagzeuger Bernd Oezsevim und dem Pianisten Constantin Krahmer. 2016 erschien ihr Debütalbum „Filán“ beim Schweizer Label Unit Records und 2018 ihr Solo Album „You told me how to dance“ beim Label Creative Sources Recordings.“

Spielstätte

Salon de Jazz

Die Adresse Severinskloster zeigt: Der Musiker-betriebene Salon de Jazz ist inmitten des Kölner Severinsviertel zu Hause. Das Programm im 42 qm kleinen Konzertraum ist stilistisch divers: rockiges hat dort ebenso Platz wie freie Improvisation. Der „Salon De Jazz“ entstand im Jahre 2008 aus einer Wohngemeinschaft von Musikern heraus mitten im Herzen der Kölner Südstadt. Er beinhaltet einen ca. 42m² ...