Stadtgarten

Jazz Migration – nOx.3 & Linda Olàh, Novembre


Ein Abend, der die dynamische französische Jazz-Szene nach Köln bringt – und das bei freiem Eintritt:

Das lebhafte Ensemble "nOx.3" strahlt durch den unbändigen Wunsch nach Experimentieren eine extreme Energie aus. Im Zusammenspiel mit der schwedischen Sängerin Linda Oláh ist der Loop die Königin und bildet eine komplexe Assemblage mit verspielten Ebenen und Sounds.

Die Kombo "Novembre" dagegen ist von Cinema-Editing und Collage-Techniken à la David Lynch oder Pablo Picasso inspiriert. Die kollektiven und individuellen Erinnerungen des Publikums werden durch das Collagieren von fragmentierten Melodien, Soundschnipseln oder Zeitschleifen mit einbezogen und verschmelzen zu einer eigenen Lyrik und Poesie.

Jazz Migration ist ein ehrgeiziges Programm, das seit 2002 auf die Förderung und Entwicklung junger Musiker aus den französischen Jazzszenen abzielt. So brachte das Programm 191 Musiker, 54 Bands und 750 Konzerte in Frankreich und Europa hervor. Jazz Migration bietet den vier von den Projektträgern ernannten Preisträgern eine vollständige zweijährige Unterstützung, einschließlich einer professionellen und künstlerischen Ausbildung und einer Tournee von mehr als 80 Auftritten in Frankreich und in Europa.

Besetzung

  • Novembre: Elie Duris, Nicolas Fox dr
  • Novembre: Romain Clerc-Renaud, Matthieu Naulleau p
  • Rémi Fox, Novembre: Antonin-Tri Hoang sax
  • Linda Oláh voc