Jazz im Greesberger

Julian Bossert Trio

Julian Bossert Trio: "Dead Beat, Bad Deed"

Die sich aufschaukelnde Wucht des gleichmäßig federnden Beats provoziert Melodien die noch niemand kennt, weil sie wirklich neu sind“, so beschreibt Saxophonist Julian Bossert die Musik seines ofenfrischen Trios. Der Stil der Band wurzelt im swingenden Cool Jazz Lennie Tristanos und besticht durch eine eigenständige und innovative Melodienwelt, die das Ohr Takt für Takt mit harmonischen Süßigkeiten überrascht. Henning Gailing (Kontrabass) und Dominik Raab (Schlagzeug) schmieden ein entwaffnendes Swing- Feeling; die größte Inspirationsquelle für Julian Bosserts gesangliche Linien am Saxophon. Das Trio entwickelte seinen transparenten und erdigen Sound auf vielen „private sessions“ und wird im April 2019 sein erstes Album „Dead Beat, Bad Deed“ auf dem Kölner Label FLOATmusic veröffentlichen. Hinter dem Albumtitel verbirgt sich eine Einladung zum „scat“-Singen!
Die Musiker des Trios sind renommierte Preisträger und waren schon mit Größen des Jazz auf der Bühne: u.a. mit Lee Konitz, Steve Grossman, Dick Oatts, Jim McNeely, Don Braden, James Morrison, Seamus Blake, Jesse Van Ruller und Simon Nabatov.


Julian Bossert // Saxophon
Henning Gailing // Bass
Dominik Raab // Drums


Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt frei!