Stadtgarten

Acht Brücken 2021: Homotopie // Subway Jazz Orchestra feat. Tamara Lukasheva


Die Begegnung dürfte einmal mehr zu heftigen Eruptionen führen. Das Subway Jazz Orchestra trifft im Klaus-von-Bismarck-Saal des WDR auf die ukrainische Vokalistin Tamara Lukasheva. 18 musikalische Schwergewichte, verteilt auf Rhythm-, Brass,- und Reed-Section sowie Streicher bilden mit der Sängerin ein supermassives Kraftzentrum, dem sich in Hörweite niemand wird entziehen können. Eine Turbulenz aus freien musikalischen Radikalen, eine hoch reaktive Ursuppe aus elementaren Klangteilchen, aus allen erdenklichen Soundpartikelchen, die Stimmband, Schilfrohr, Blech und Trommelfell mit dem nötigen Schalldruck versehen können. Noch in leisesten Tönen wirken unbändige Kernkräfte, addieren sich zu eruptiven Kettenreaktionen, vom linearen lyrischen Solo bis zu kompakten, durchschlagenden Bigband-Arrangements, die sich entlang vibrierender Themen und Motivkerne zu wechselnden Formationen anreichern. Das ist die permanente Evolution.
Das Konzert wird vom WDR für den Hörfunk aufgezeichnet. Der Sendetermin wird später bekannt gegeben.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Eine Veranstaltung von Acht Brücken.

Besetzung

  • Benjamin Steil Leitung
  • Tamara Lukasheva comp

Konzerte in der Spielstätte

13

Stadtgarten

13.05.2021, 20:00 Uhr

VERLEGT: Louis Grote: Big Band & Solo

24

Stadtgarten

24.05.2021, 20:00 Uhr

((( STREAM ))) NICA live: Leif Berger Quartett

25

Stadtgarten

25.05.2021, 20:00 Uhr

VERLEGT: Bill Laurance Trio

29

Stadtgarten

29.05.2021, 20:00 Uhr

VERLEGT: SONIQ New Folk Songs

31

Juni

3

Stadtgarten

03.06.2021, 20:00 Uhr

Wolfgang Haffner & Band

August

22

Stadtgarten

22.08.2021, 18:00 Uhr

Jazz at Green Room: TRIBE

September

9

Stadtgarten

09.09.2021, 20:00 Uhr

Phil Siemers

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.