Stadtgarten

Adventsblasen: Brecker Brothers Combo HfMT / Simon Nabatov & Frank Gratkowski / Space Shuttle


"Jazz hat viele Gesichter: Von den Baumwollfeldern bis in die Musikhochschulen, von der Hotelbar bis in den Untergrund (im Underground hatte ich in Köln mein 1. Konzert). Mich hat die subversive, risikobereite, grenzenauslotende Seite immer mehr angelacht, als die Philharmonie-taugliche. Dazu passend das Programm zum 10. Jubiläum des von Matthias Bergmann und mir kuratierten Ein-Tages-Festival, ein Musikertreffen in vorweihnachtlicher Zeit, ohne Weihnachtsgedöns, von ausgesuchten Spitzenkräften der lokalen & internationalen Szene." Hinrich Frank

Brecker Brothers Combo HfM&T (Köln)

Simon Nabatov & Frank Gratkowski (Köln-Berlin)
Der Reeds-Spieler Frank Gratkowski und der Pianist Simon Nabatov, deren künstlerische Karriere sich seit drei Jahrzehnten in verschiedenen Konstellationen immer wieder kreuzte, treten in der kleinsten, intimsten Formation, dem Duo, auf. Aus dem Stand heraus entwickeln sich Improvisationen, frei und spontan. In einem freien Feld verbinden sich schließlich Improvisation und Komposition unmerklich. Das Duo ist von zurückhaltender Brillanz und spielerischer Eleganz. Bei aller Klangwerkelei findet es immer zu intensivem, präzisem Zusammenspiel und leuchtet den Kosmos langer Erfahrung aus.

Space Shuttle (Leipzig)
Space Shuttle besteht aus Gitarre, Keyboard, Bass und Schlagzeug. Durch die Vermischung verschiedenster Genres entstehen intensive Klangwelten, die von Konzert zu Konzert unterschiedliche Formen annehmen. Eingängige Melodien mischen sich mit Jazz-beeinflussten Improvisationsparts und starken Soundwänden. Oder anders ausgedrückt: Spaciger Psychedelic Indie Kraut Pop mit einem gewissen Maß an freier Improvisation und Schreddermoral. Die Lieder der Band handeln von Reisen auf gefühlsmaßigen, physischen, gedanklichen, spirituellen Ebenen. Geschichten vom sich verlieren und wiederfinden. Diffuse Zustände zwischen Schlaf und Erwachen. Die Sehnsucht nach endloser Weite, Liebe und die Zelebrierung von scheinbar grenzenloser Energie.

Besetzung

  • Stephan Deller, Hendrik Zahn bass
  • Fabian Schneider trumpet
  • Joshua Knauber drums
  • Nicholas von der Nahmer, Olga Reznichenko keyboard
  • David Birschel, Jovan Milisavjevic guitar
  • Simon Nabatov & Frank Gratkowski: Simon Nabatov piano
  • Frank Gratkowski reeds
  • Space Shuttle: Maximilian Breu drums, vocals
  • Brecker Brothers Combo: Victor Fox tenor saxophone

Konzerte in der Spielstätte

27

Stadtgarten

27.01.2023, 20:00 Uhr

Orchestre National de Jazz «Ex Machina»

28

Stadtgarten

28.01.2023, 20:00 Uhr

Hauschka & Kai Angermann

28

Stadtgarten

28.01.2023, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Axel Fischbacher Trio

Februar

1

Stadtgarten

01.02.2023, 20:00 Uhr

The Nu Band - Tour 2023

2

Stadtgarten

02.02.2023, 20:00 Uhr

Foggy Notion: Shabazz Palaces

4

Stadtgarten

04.02.2023, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Niko Seibold “Seibolzing"

11

Stadtgarten

11.02.2023, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Silvio Morger Trio

25

Stadtgarten

25.02.2023, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Eva Swiderski "Ever Evolving"

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.