Stadtgarten

Alles muss raus: Liv Alma // Quinn Oulton // Bufiman

2G+ Regelung // Geimpft oder Genesen + zusätzlich tagesaktueller Antigen-Schnelltest


Quinn Oulton (London, UK)
Quinn Oulton zelebriert den ganzheitlichen Ansatz. Der junge Südlondoner ist Multiinstrumentalist, Sänger, Songschreiber und Produzent. Kein Wunder also, dass ihn die unterschiedlichen musikalischen Rollen zu einem behutsamen Klangformer machen. Oulton erdenkt filigrane Kompositionen, die er mit ätherisch-kristallinen Synthfacetten anreichert und mithilfe von laid-back Grooves erdet. Das die musikalischen Wurzeln des Briten tief im Jazz stecken, hört man seinen Stücken an, auch wenn er seine Kopfstimme durch Lo-Fi-Soul und Dubstep-Wolken schwingen lässt. Dabei entsteht eine immersive Tiefe, die sich insbesondere im Zusammenspiel mit seinen Live-Musiker*innen offenbart.

LIV ALMA kreiert in einer Mischung aus elektroakustischem Indiepop und Rock eine ganz eigene Welt, in der schamlos die innersten Gedanken und Gefühle nach außen getragen werden. Mit einer feinen Mischung aus akustischen und elektronischen Klängen erzeugt die Band eine magische Intensität - gleichsam zart und fragil, im nächsten Moment energetisch, krachig und schonungslos. Brandneu gegründet stellt die Band am 4.12.2021 zum ersten mal ihre Songs vor.

Bufiman
Jan Schulte alias Bufiman ist ein Discjockey, Produzent, Tänzer, Rhythmus-Enthusiast und Maultrommelspieler aus Düsseldorf, Deutschland. Niemals zufrieden mit musikalischer Stereotypisierung produziert er unter verschiedenen Alter Egos wie Wolf Mueller, Bufiman Wolf Mueller, Bufiman oder auch Diskoking Burnhart McKoolski. Während die mysteriösen Krauty-Platten von Wolf Mueller eher nach einer Lektion in deutschen Bongo-Funk" (Aaron Coultate, RA) mit ihren live eingespielten Percussions und verzögerten Rhythmusgitarren, kombinieren die Bufiman-Platten Tribal-Disco-Grooves mit stampfenden Bassdrums und wuchtigen Hi-Hats, während seine schlagzeuglastigen Reworks als DB McKoolski für Edits Des Amateurs horrende Preise auf dem Schwarzmarkt erzielen.

Eine Veranstaltung von acbty: acbty.de/

Besetzung

  • Jan Philipp drums
  • Nicolai Amrehn bass, effects
  • Leo Engels guitar, effects
  • Johanna Klein vocals, synthesizer, effects

Konzerte in der Spielstätte

22

27

Stadtgarten

27.01.2022, 20:00 Uhr

VERLEGT: Lasse Matthiessen

29

Stadtgarten

29.01.2022, 20:00 Uhr

VERLEGT: Jazz at JAKI: Jonas Kaltenbach Kapelle17

Februar

3

Stadtgarten

03.02.2022, 20:00 Uhr

Verlegt: Nu Band Tour 2022

8

Stadtgarten

08.02.2022, 20:00 Uhr

NICA live: Coudoux/Pi/Thomsen

13

Stadtgarten

13.02.2022, 18:00 Uhr

Paul Heller Invites Philip Catherine

17

Stadtgarten

17.02.2022, 20:00 Uhr

Puma Blue

22

Stadtgarten

22.02.2022, 20:00 Uhr

Go Go Penguin

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.