Heimathirsch

BÖRT

Neugierig wie ein Kind, immer auf der Suche nach dem Unerwarteten, Geheimnisvollen. Vier Stimmen im Spannungsfeld zwischen blindem Vertrauen und gegenseitiger Schonungslosigkeit. Die dabei freigesetzte Energie wird zu Musik, die vom Moment lebt. Diese Dynamik bestimmt das Spiel des jungen Kölner Quartetts.

Die vier Musiker sind aufstrebende Akteure der jungen deutschen Jazzszene und mit ihren Projekten international unterwegs. Mit einem Fuß in der Jazztradition verwurzelt, mit dem anderen auf einem ganz eigenen Weg, lassen sie ihre musikalischen Visionen zu einem Gesamtbild verschmelzen und treten jedes Mal aufs Neue eine Reise ins Ungewisse an.

Lukas Keller - b
Theresia Philipp - as, cl
Jonathan Hofmeister - p
Jan Philipp – dr