King Georg

Cologne Jazzweek: Wunsch/Zurhausen/Muehl Trio

Frank Wunsch (Piano/Komposition), Christina Zurhausen (Gitarre/Komposition), Emese Muehl (Gesang)

Der Pianist Frank Wunsch sieht sich als begeisterter Lehrer. Studierende jeden Alters, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, sind willkommen. Bandarbeit vom Duo bis zur Big Band ist ebenso eine Leidenschaft wie europaweite Improvisationsworkshops. Hatten zuvor das Cologne Contemporary Jazz Orchestra (CCJO), das Jugendjazzorchester NRW oder die HR-Bigband von seinen komponierten „Ereignissen“ proftiert, tut dies nun sein eigenes Projekt, das »Frank Wunsch Oktett«, das er kurz nach seinem Wechsel in den »Unruhestand“« 2014 gründete. Die generationenübergreifende Besetzung des Oktetts spiegelt Frank Wunschs ungebremste Neugierde auf die Entwicklung »seiner« Musik wieder, des Jazz und dieEntwicklung derer, die sie in Zukunft vertreten werden. So auch am heutigen Abend im Trio mit ehemaligen Studierenden aus seiner Zeit als Professor. Mit den beiden Musikerinnen Emese Muehl und Christina Zurhausen hat er 2019 dieses Trio gegründet. Gespielt werden eigene Kompositionen von Zurhausen und Wunsch, sowie ausgewählte Jazz Standards. Im Februar 2021 haben sie ihr Debütalbum im Kölner Loft Studio aufgenommen. Dieses wird voraussichtlich im November 2021 veröffentlicht.

Konzerte in der Spielstätte

27

King Georg

27.09.2021, 19:30 Uhr

Francois de Ribaupierre Trio

Spielstätte

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...