King Georg

Eric Thielemans, Bob Moses & Hamid Drake

TALKING ABOUT THE WEATHER #1 – ERIC THIELEMANS, BOB MOSES & HAMID DRAKE 

Leider wird Billy Hart aufgrund unerwarteter gesundheitlicher Probleme nicht an diesem Konzert teilnehmen können. Er wird durch zwei der führenden Schlagzeuger der letzten Jahrzehnte ersetzt: Bob Moses (US) und Hamid Drake (US). Das Format von "Talking About The Weather" bleibt dasselbe: ein Schlagzeug-Dialog zwischen 3 Freunden.

The meeting and recording of this first edition of “Talking about the Weather #1” took place in 2018. In 3 days’ time both drummers circled around the situation of the studio and the conversational aspect of their personal relationship and musicianship. As both men after a few sessions acknowledged: “We do talk as we play”.
Both protagonists embark on a conversation, contemplating the spaces they co-create and the information that emerges from such awareness. The talk flows in and out of their specialist knowledge resulting in a collaborative creation (music piece, art work, book, installation) combining fields of expertise, instruments, tools and practices.

BOB MOSES

Schlagzeuger, Komponist, Künstler, Dichter, Tänzer, Visionär, Naturmystiker: Bob Moses' Leben ist eine kontinuierliche Suche nach Vision, Geist, Mitgefühl, Wachstum und Meisterschaft in einer Vielzahl von Kunstformen. Zu den herausragenden Musikern, mit denen Bob Moses sowohl als Leader als auch als Sideman zusammengearbeitet und/oder Aufnahmen gemacht hat, gehören unter anderem: Charles Mingus, Rahsaan Roland Kirk, Jim Pepper, Larry Coryell, The Free Spirits, Dave Liebman, Gary Burton, Keith Jarrett, Steve Swallow, Pat Metheny, Lyle Mays, Paul Bley, Herbie Hancock, Jack DeJohnette, Jaco Pastorius, Hal Galper, Michael Brecker, Randy Brecker, Steve Kuhn, Sheila Jordan, Bobby McFerrin, Dave Sanborn, Bill Frisell, Eddie Gomez, Don Alias, John Scofield, Terumasa Hino, Dave Holland, Charlie Haden, Hermeto Pascoal, Jovinos Santos Neto, Danilo Perez, David Sanchez, Chucho Valdes, Jimmy Slyde, Savion Glover, Gregory Hines, Stan Strickland, Tiger Okoshi, Nana Vasconcelos, Obo Addy, John Medeski, Vernon Reid, DJ Logic, Badal Roy, Robert Pinsky, Sam Rivers, Pharoah Sanders, der freie Gitarrenmeister Tisziji Muñoz, und viele andere. "Bob Moses hat einen inspirierenden, weltoffenen Ansatz für die Musik, die wir Jazz nennen... er ist ein gelehrter, gelehrter Musiker, der viel Spaß an seinen vielen Instrumenten hat. Er ist umsichtig. Er hört auf die Welt um ihn herum und erschafft sie in einer Welt der Musik, made in America, ein nationaler Schatz." - (Abbey Lincoln)

HAMID DRAKE

Hamid Drake ist ein amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und Percussionist. Ende der 1990er Jahre galt Hamid Drake weithin als einer der besten Perkussionisten im Jazz und in der improvisierten Musik. Er arbeitet mit afrokubanischen, indischen und afrikanischen Perkussionsinstrumenten und -Einflüssen sowie mit dem Standard-Trap-Set und hat ausgiebig mit führenden Free Jazz-Improvisatoren zusammengearbeitet. Drake hat auch Weltmusik gespielt; in den späten 1970er Jahren war er Mitglied der Mandingo Griot Society von Foday Musa Suso und hat während seiner gesamten Karriere Reggae gespielt. Drake hat mit dem Trompeter Don Cherry, dem Pianisten Herbie Hancock, den Saxophonisten Pharoah Sanders, Fred Anderson, Archie Shepp und David Murray sowie den Bassisten Reggie Workman und William Parker (in vielen Besetzungen) zusammengearbeitet.




Konzerte in der Spielstätte

25

King Georg

25.04.2024, 19:30 Uhr

The Jakob Manz Project

25

King Georg

25.04.2024, 21:30 Uhr

The Jakob Manz Project - Late Set

27

King Georg

27.04.2024, 20:30 Uhr

Bonbon Flame

Mai

1

King Georg

01.05.2024, 20:00 Uhr

King Georg Session

2

King Georg

02.05.2024, 19:30 Uhr

Lennart Allkemper Quartett

4

King Georg

04.05.2024, 21:00 Uhr

Swing & Lindy Night

7

8

King Georg

08.05.2024, 19:30 Uhr

JOE HAIDER TRIO & THE AMIGERN STRING QUARTET

9

King Georg

09.05.2024, 19:30 Uhr

JOE HAIDER TRIO & The AMIGERN STRING QUARTET

13

King Georg

13.05.2024, 19:15 Uhr

Acht Brücken: Kahil El`Zabar

Spielstätte

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...