Salon de Jazz

Lariza

Die Kölner Band LARIZA, bestehend aus sechs jungen Musiker*innen, präsentiert eine Musik, die Erwartungen erfüllt und wieder bricht, die Geschichten erzählt, in denen die Grenze zwischen Traum und Realität zerfließt. Sie vertont Illusionen im Weltall, Fragen über die Ursprünge des Lebens, den Zauber der Natur und Wagnisse menschlichen Zusammenseins. Frontsängerin und Komponistin Lena-Larissa Senge greift in ihren Texten Themen des alltäglichen Lebens auf, die sie in ihrer Einfachheit wirken lässt und ins Absurde entführt. Was daraus musikalisch entsteht, ist eine Form progressiven Jazz, der durch verschiedene Elemente aus Neo-Soul, Folklore und Popmusik beeinflusst ist. In den schrägen und zarten Klangwogen schmunzelt ein Geist, der zwischen den Extremen balanciert und gleichzeitig nach Einheit strebt. Mit einer intuitiven Neugier, die alles bis auf den Grund durchdringen möchte, führt die Musik das Publikum an unbekannte Orte und lässt auf jeder Reise Raum für Fantasie.

Lena-Larissa Senge – vocals
Lorenz Schönle – saxophone / flute / vocals
Raissa Mehner – guitar / vocals
Darius Faryar – bass
Lukas Schwegmann – drums
Annie Bloch – piano / vocals

Konzerte in der Spielstätte

22

Salon de Jazz

22.11.2019, 20:00 Uhr

Corona

23

Salon de Jazz

23.11.2019, 20:00 Uhr

SteinMays

25

Salon de Jazz

25.11.2019, 20:00 Uhr

Hammond Organ Grooves "live"

29

Salon de Jazz

29.11.2019, 20:00 Uhr

Mean

30

Salon de Jazz

30.11.2019, 20:00 Uhr

VocColours "live recording"

Spielstätte

Salon de Jazz

Die Adresse Severinskloster zeigt: Der Musiker-betriebene Salon de Jazz ist inmitten des Kölner Severinsviertel zu Hause. Das Programm im 42 qm kleinen Konzertraum ist stilistisch divers: rockiges hat dort ebenso Platz wie freie Improvisation. Der „Salon De Jazz“ entstand im Jahre 2008 aus einer Wohngemeinschaft von Musikern heraus mitten im Herzen der Kölner Südstadt. Er beinhaltet einen ca. 42m² ...