King Georg

Live Stream: Niklas Roever Trio

Niklas Roever (Klavier) Roger Kintopf (Kontrabass) Simon Bräumer (Schlagzeug)
Ein Konzert aus der Reihe »First Steps Together«
Das Klaviertrio der jungen Kölner Musiker Niklas Roever, Roger Kintopf und Simon Bräumer widmet sich vor allem der Interpretation der Kompositionen des Pianisten und Bandleaders. Diese orientieren sich an der Ästhetik der Musik von unter anderem Bill Evans, Billy Strayhorn, Herbie Hancock und Bill Carrothers. Im Fokus steht eine transparente und zugleich detailreiche Klangsprache, in der differenzierte Interaktion und Spontaneität in der Interpretation der strukturgebenden Kompositionen eine wesentliche Rolle spielen. Harmonische und melodische Klarheit sowie kompakter Groove bilden hierbei die Grundlage für improvisatorische Freiheit. Die seit 2016 bestehende Band wurde unter anderem zu den Finalrunden des Viersener Jazzpreises und des Hansjürg Hensler Jazzwettbewerbs eingeladen, gewann den zweiten Preis des deutschlandweiten Hästens Jazzawards und den ersten Preis des EastPlugged Jazzawards der USB-Stiftung in Ratingen.

Konzerte in der Spielstätte

22

King Georg

22.06.2021, 19:30 Uhr

Isabelle Bodenseh & Lorenzo Petroca

24

King Georg

24.06.2021, 19:30 Uhr

Frederik Villmow Quintett

28

King Georg

28.06.2021, 19:30 Uhr

Ole Sinell Quartett

Juli

1

King Georg

01.07.2021, 19:30 Uhr

Matteo Raggi Quartett

5

King Georg

05.07.2021, 19:30 Uhr

Radius

6

King Georg

06.07.2021, 19:30 Uhr

Janning Truman Seasons

7

King Georg

07.07.2021, 19:30 Uhr

Nico Kloeffer/ Jannis Sicker Duo

12

King Georg

12.07.2021, 19:30 Uhr

Schönecker / Sasse / Schieferdecker

14

King Georg

14.07.2021, 19:30 Uhr

Julius Schepansky Trio

15

King Georg

15.07.2021, 19:30 Uhr

Andreas Hertel Quintett

Spielstätte

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...