Stadtgarten

OLUZAYO - African Music Futures /w Mark Stone plays Bernard Woma | Aurelie Nyirabikali Lierman | Victor Gama w/ Salomé Pais Matos


Ein audiovisueller, erzählerischer Konzertabend: Komponist und Instrumentenerfinder Victor Gama verarbeitet seine Recherchen zu einem visionären Anthropologen. Aurélie Nyirabikali Lierman inszeniert ihre Field Recording-Collage »Maria, Mariza, and maybe Marianna« als Hörkino. Mark Stone interpretiert auf dem ghanaischen Xylophon Gyil die Musik seines verstorbenen Lehrers Bernard Woma.

OLUZAYO – Zulu für „Was vor uns liegt“: Ein außergewöhnliches Musikfestival, das 2023 in Köln und in Johannesburg stattfindet. Im Mittelpunkt: Musikalische Kreativität, Innovationen und Experimente aus Afrika. In experimen tellen Songs und transkulturellen Mixturen, in zeitgenössischer Orchester- und Ensemblemusik oder der Weiterentwicklung indigener Traditionen, in audiovisuellen Erzählungen oder konzeptueller Klangkunst.
Für den senegalesischen Wirtschaftswissenschaftler und Musiker Felwine Sarr, einen der führenden afrikanischen Intellektuellen, sind Musik, Kunst und Literatur die wichtigsten Ressourcen, um Visionen für die Zukunft Afrikas zu entwickeln und die Fremdbestimmung der (post-)kolonialen Geschichte und Gegenwart Afrikas zu überwinden. “Oluzayo” erkundet Musik und Sound als Feld, das diese Dissonanzen und Möglichkeiten widerspiegelt – ebenso wie die komplexen Verflechtungen zwischen Afrika und Europa. Tolle und sehr unterschiedliche Musiken und unvertraute Sounds, neue Ideen und überraschende Emotionen.

Line-Up
Ensemble Modern & Vimbayi Kaziboni, Sibusile Xaba, Ancient Voices, Ocen James & Rian Treanor, Satch Hoyt, Catu Diosis, Hibotep, Jay Mitta & Kadilida, Victor Gama w/ Salomé Pais Matos, Aurelie Nyirabikali Lierman, Gürzenich-Orchester & Bard Lubman, Burkina Electric & more tba

Veranstalter: Zentrum für Aktuelle Musik ZAM e.V. in Zusammenarbeit mit NewMusicSA (New Music South Africa)
Medienpartner: WDR 3, Stadtrevue, WDR Cosmo, WIRE Magazine
OLUZAYO wird gefördert im Fonds TURN2 der Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Weiterhin gefördert von der Stadt Köln, der Kunststiftung NRW sowie der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Besetzung

  • Salomé Pais Matos toha
  • Victor Gama composition, acrux, toha
  • Aurélie Nyirabikali Lierman composition, sound design
  • Mark Stone gyil

Konzerte in der Spielstätte

22

Stadtgarten

22.06.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Moritz Preisler Trio

27

Stadtgarten

27.06.2024, 20:00 Uhr

Eva Swiderski - Bachelorkonzert

29

Stadtgarten

29.06.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Peter Protschka Cologne Quintet

30

Stadtgarten

30.06.2024, 18:00 Uhr

Bachelorabschlusskonzert: Joshua Knauber

Juli

7

Stadtgarten

07.07.2024, 18:00 Uhr

Jazz at Green Room: Jonas Sorgenfrei

20

Stadtgarten

20.07.2024, 20:00 Uhr

Matthias Schriefl: Six, Alps & Jazz

21

Stadtgarten

21.07.2024, 18:00 Uhr

Jazz at Green Room: Christina Zurhausen Trio

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.