Stadtgarten

Sarāb


Mit ihrer einzigartigen Mischung aus arabischer Musik, Jazz und Rock ist Sarāb eine der führenden Gruppen der Pariser Musikszene, zu der auch der schillernde Posaunist Robinson Khoury gehört.

Entstanden aus der Begegnung zwischen der französisch-syrischen Sängerin Climène Zarkan und dem Gitarristen Baptiste Ferrandis, ist Sarāb - Fata Morgana auf Arabisch - ein musikalisches Gebilde, das Rock, zeitgenössischen Jazz und traditionelle arabische Musik miteinander verbindet und mit Grenzen und Genres spielt. Das Duo verwandelte sich schnell in ein sechsköpfiges Wesen, bei dem jede:r für die musikalische Gestaltung unentbehrlich wurde. Die Posaune von Robinson Khoury verbindet sich mit der Stimme und navigiert zwischen östlichen und europäischen Tonleitern, zwischen Verzierungen und einer persönlichen Technik. In der Posaune und im Gesang finden wir die Horizontalität der arabischen Musik, die durch die reiche harmonische Vertikalität der Gitarre und des Klaviers gestört wird. Sarāb ist eine der beliebtesten Bands der Pariser Jazzszene.

Besetzung

  • Paul Berne drums
  • Timothé Robert bass
  • Baptiste Ferrandis guitar
  • Thibault Gomez piano, vocals
  • Robinson Khoury trombone. vocals
  • Climène Zarkan vocals

Konzerte in der Spielstätte

22

Stadtgarten

22.06.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Moritz Preisler Trio

27

Stadtgarten

27.06.2024, 20:00 Uhr

Eva Swiderski - Bachelorkonzert

29

Stadtgarten

29.06.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Peter Protschka Cologne Quintet

30

Stadtgarten

30.06.2024, 18:00 Uhr

Bachelorabschlusskonzert: Joshua Knauber

Juli

7

Stadtgarten

07.07.2024, 18:00 Uhr

Jazz at Green Room: Jonas Sorgenfrei

20

Stadtgarten

20.07.2024, 20:00 Uhr

Matthias Schriefl: Six, Alps & Jazz

21

Stadtgarten

21.07.2024, 18:00 Uhr

Jazz at Green Room: Christina Zurhausen Trio

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.