Stadtgarten

VERLEGT: Past & Present: The music of Achim Fink // Duo FinKübert & Talking Horns

Das Konzert wird auf den 02.04.2022 verlegt - gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können zurück gegeben werden.


FinKübert

Seit ihrer ersten musikalischen Begegnung vor über 20 Jahren in der Afro-Pop-Band " Dunyabele " haben sich zwischen Martin Kübert und Achim Fink vielfältige Projekte ergeben.

Im Kontext zwischen Ethnomusik, Jazz, Pop und Klassik entstand mit dem Schlagzeuger Heiko Thurm das Trio " FinKüberThurm " ( CD bei Jazzhausmusik ). Auf Einladung des Goetheinstituts bereiste " FinKüberThurm " 1991 den Senegal und spielte dort u.a. mit dem Star der westafrikanischen Szene Baaba Maal und seinen exzellenten Musikern.

In den folgenden Jahren diente der Proberaum 413 im Kölner Bürgerhaus Stollwerck mit dem Bassisten Bernd Keul und dem Schlagzeuger Bert Smaak als Treffpunkt und Keimzelle von Projekten unterschiedlichster Art. Hier treffen sich durchreisende Musiker aus aller Herren Ländern, Sänger, Schaupieler und natürlich viele der in Köln lebenden Musiker. Die Liste der Namen wäre lang.....

Neben Konzerten und öffentlichen Anlässen wurde in Clubs gespielt, Filmmusiken aufgenommen oder Hörspiele vertont. Einen großen Stellenwert bekamen die Bühnenmusiken an den Theatern in Köln, Koblenz, Bonn und Düsseldorf. Hierbei wurde neben Songs von z.B. Tom Waits oder den Tiger Lillies eigene stimmungsvolle Musik entwickelt, die den Inszenierungen starke und kontrastreiche Dynamik verlieh.

Die Einladung zum Jazz Bliss-Festival 2011 in Yangon / Myanmar war Anlass, sich verstärkt der Arbeit im Duo zu widmen. Hier boten sich Möglichkeiten zur Gestaltung eines Programms ausschließlich mit Klavier und Posaune sowie zur Begegnung mit Musikern aus Myanmar.Es war der deutsche Beitrag zu diesem jungen internationalen Festival in einem sich langsam öffnenden historisch wie kulturell spannenden Land.

Talking Horns
Talking Horns „erzählen“ mit ihren Instrumenten höchst unterhaltsame Geschichten aus der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Kopf und Bauch werden gleichermaßen bedient: Für Puristen und Schubladen-Denker unerhört. Der/die „Durchschnittshörer/in“ (so es sie denn überhaupt gibt) haben dabei ebensoviel Spaß wie Jazz-Kenner, Freunde der Kammermusik oder jene, die es lieben, wenn es „groovt“.

Die sich entwickelnde erstaunliche Vieldimensionalität der Stücke erinnert bisweilen an die Struktur ausgefeilter klassischer Streichquartette. Die große Faszination der Talking Horns liegt vor allem darin, dass sie ihren fantasievollen musikalischen Mikrokosmos mit sparsamen Mitteln entfalten: Messer scharfe Bläsersätze wechseln mit lyrischen Passagen und gelegentlich reflektiert der musikalische Horizont auch avantgardistische Kammermusik. Durch permanenten Rollenwechsel erreichen die Talking Horns eine orchestrale Dichte.

Besetzung

  • Stephan Jochen Schulze flugelhorn, tuba
  • Bernd Winterschladen alto saxophone
  • Andreas Gilgenberg saxophone
  • Martin Kübert piano, keyboard
  • Achim Fink trombone, bass trumpet

Konzerte in der Spielstätte

24

27

Stadtgarten

27.05.2022, 21:00 Uhr

Abgesagt: DakhaBrakha

28

Stadtgarten

28.05.2022, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Rebecca Trescher NEW SHAPES quartet

28

Stadtgarten

28.05.2022, 20:00 Uhr

Adriana Calcanhotto

29

Stadtgarten

29.05.2022, 18:00 Uhr

"Traveling On" - CCJO feat. Simin Tander

30

Stadtgarten

30.05.2022, 20:00 Uhr

NICA live: Katrin Scherer's CLUSTER Quartet

Juni

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.