Salon de Jazz

YOON SUN CHOI & HANNA SCHÖRKEN 

Yoon Sun Choi und Hanna Schörken begegneten sich zum ersten Mal 2019 in Brooklyn, New York City, während eines Solo-Konzerts von Hanna in der Reihe „Soup and Sound“. Seit 2022 formen Yoon und Hanna gemeinsam mit der, ebenfalls in Brooklyn lebenden, Sängerin Noa Fort das Vokal-Trio KYN. Ein erstes gemeinsames Album, aufgenommen 2023 im Bunker Studio in Brooklyn, wird 2024 erscheinen.

Die koreanisch-kanadische Improvisationssängerin und Pianistin Yoon Sun Choi lebt seit 2000 in New York City. Ihre wichtigsten musikalischen Projekte sind ihr langjähriges Duo mit dem Pianisten Jacob Sacks und ihre Soloarbeit mit Stimme und Klavier.

Choi hat mit renommierten Künstlern wie Jane Ira Bloom, Samir Chatterjee, Steve Coleman, Mark Dresser, Mark Elias, Gerry Hemmingway, Darius Jones, D.D. Jackson, Oliver Lake, Mat Maneri, Ben Monder, dem Tri-Centric Orchestra, Sarah Weaver, Kenny Werner und Kenny Wheeler zusammengearbeitet. Sie ist in einigen der besten Konzerthäuser und Musiklokale aufgetreten, darunter The Blue Note, Birdland, The Stone, Roulette, The River Theater, Roy Thompson Hall und Carnegie Hall. Choi erhielt einen BMus in klassischem Klavier und Komposition an der Queen’s University in Kingston, Ontario, und einen BMus in Gesang und Jazz Performance an der University of Toronto. Sie studierte Gesang bei Thomas Schilling und Klavier bei der verstorbenen Sofia Rosoff.

Eintritt: 15/10€

Konzerte in der Spielstätte

8

9

Spielstätte

Salon de Jazz

Die Adresse Severinskloster zeigt: Der Musiker-betriebene Salon de Jazz ist inmitten des Kölner Severinsviertel zu Hause. Das Programm im 42 qm kleinen Konzertraum ist stilistisch divers: rockiges hat dort ebenso Platz wie freie Improvisation. Der „Salon De Jazz“ entstand im Jahre 2008 aus einer Wohngemeinschaft von Musikern heraus mitten im Herzen der Kölner Südstadt. Er beinhaltet einen ca. 42m² ...