Loft

Constantin Krahmer Trio | Release: „Care“


Wohin entwickelt sich das Klaviertrio als klassische Jazzbesetzung aktuell? Der Pianist und Komponist Constantin Krahmer hat dazu ein klares Statement abgegeben und zeigt seinen ganz eigenen Zugang zum Klavier und zum Klaviertrio. Zweifellos ist er von der großen, bestehenden Tradition beeinflusst, aber er hat auch seine eigene, sehr persönliche Klangwelt geschaffen. Sie erinnert an die Klangsprache von Bill Evans, Paul und Carla Bley, an skandinavischen Jazz wie etwa von Jan Johansson oder Christian Wallumröd, aber auch an Morton Feldman, stellenweise sogar an Joseph Haydn oder Frederic Chopin.

Mit dem Kölner Schlagzeuger Leif Berger und dem New Yorker Bassisten Thomas Morgan (im Konzert vertreten durch Thorbjørn Stefansson) hat Constantin hierfür zwei hervorragende Partner gefunden, die das Trio mit ihren musikalischen Persönlichkeiten komplettieren und bereichern. Beide haben ein hochentwickeltes, musikalisches Gespür und können sich hervorragend auf Constantins intendierte Klangästhetik einstellen.

Am 23. Februar 2024 erschien das Debütalbum Care des Trios bei dem Rostocker Label Yew Records.

Klingt so:
youtu.be/LRvMdYtaeR8



”One can approach this music from many sides and understand it on many levels. It has great depth which is revealed upon repeated listenings. But first of all it should just be experienced and enjoyed for what it is: a dedicated statement of beauty by contemporary musicians who care! Care about detail, care about sound, care about music. It’s an album that you can put on and forget yourself.“
Kresten Osgood

„Musik, die sich die Zeit und den Raum nimmt sich aus sich selbst heraus zu entwickeln und dabei aufzublühen in der ständigen Interaktion und gegenseitigen Inspiration. Eine einzigartige und äußerst spannende Reise für den Zuhörer.“
Florian Weber

Constantin Krahmer studierte bis 2011 in Köln Jazzklavier und ist seitdem als freischaffender Musiker aktiv. Im Herbst 2021 ist er nach Rostock gezogen. Er spielte bereits mit namhaften Musikern wie Seamus Blake, Thomas Morgan, Ignaz Schick, Sebastian Gille, Carlos Bica, u.v.m. und ist ein gefragter Sideman in vielen Ensembles (Maik Krahl Quartett, Zuzana Leharovà Quartett, Ampair:e, etc). Darüber hinaus veröffentlicht er seine eigene Musik auf seinem Label Yew Records. Seit November 2021 unterrichtet er außerdem Klavier an der Hochschule für Musik in Rostock.

yewrecords.bandcamp.com

Thorbjørn Stefansson ist ein Kontrabassist und Komponist, der derzeit in Berlin lebt. Geboren in Dänemark im Jahr 1997, begann Thorbjørn seine musikalische Reise im Alter von 11 Jahren. Mit 15 Jahren gab er bereits Konzerte in der Stadt und wurde bald darauf in das Jazzprogramm der Skurups Folkhögskola in Schweden aufgenommen. Dort studierte und lebte er zwei Jahre, bevor er nach Berlin zog, um seinen Bachelor-Abschluss am Jazz-Institut Berlin zu machen. In Berlin wurde er schnell zu einem integralen Bestandteil der lokalen Jazzszene und arbeitete mit zahlreichen nationalen und internationalen Künstlern zusammen, darunter Loren Stillman, George Garzone, Kit Downes, Jim Black, Ronny Graupe, Wanja Slavin und Jonas Burgwinkel. Im Jahr 2021 wurde ihm der JIB Jazzpreis für „Hervorragender Solist“ verliehen. Derzeit arbeitet er sowohl als Begleitmusiker als auch als Bandleader in zahlreichen Projekten, darunter Dream Big Fish, Nissen Mosh, Kaiser Pommes, Tom/Nissen/TB und Sun Ark.

Leif Berger hat sich schon jetzt in jungen Jahren zu einem der gefragtesten Schlagzeugern Deutschlands entwickelt und ist auch genreübergreifend überaus aktiv. So spielt er neben verschiedensten Jazzprojekten z.B. auch in der erfolgreichen Kölner Neosoul-Band Salomea. Seit 2020 ist er – gefördert durch Mittel des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen – NICA-artist development-Stipendiat im Kölner Stadtgarten.





HINWEIS: Im Jahr 2024 starten die Konzerte im LOFT in der Regel gegen 20 Uhr - das LOFT öffnet jeweils um 19.30 Uhr.
Ausnahmen an Sonntagen (bis Mitte April 2024) auch weiterhin möglich - hier bitte den genauen Konzertbeginn den jeweiligen Ankündigungen entnehemen.
weitere Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten finden sich hier:
www.loftkoeln.de/de/karten/



__________________________________



Where is the piano trio currently heading as a classical jazz instrumentation? The pianist and composer Constantin Krahmer has made a clear statement on this and shows his very own approach to the piano and the piano trio. He is undoubtedly influenced by the great existing tradition, but he has also created his own, very personal sound world. It is reminiscent of the sound language of Bill Evans, Paul and Carla Bley, of Scandinavian jazz such as that of Jan Johansson or Christian Wallumröd, but also of Morton Feldman, and in places even of Joseph Haydn or Frederic Chopin.

In the Cologne drummer Leif Berger and the New York bassist Thomas Morgan (subbed in the concert by Thorbjørn Stefansson), Constantin has found two excellent partners who complete and enrich the trio with their musical personalities. Both have a highly developed musical intuition and can adapt perfectly to Constantin’s intended sound aesthetic.

The trio’s debut album Care was released on February 23rd 2024 on the Rostock label Yew Records.

Sounds like this:
youtu.be/LRvMdYtaeR8


”One can approach this music from many sides and understand it on many levels. It has great depth which is revealed upon repeated listenings. But first of all it should just be experienced and enjoyed for what it is: a dedicated statement of beauty by contemporary musicians who care! Care about detail, care about sound, care about music. It’s an album that you can put on and forget yourself.“
Kresten Osgood
„Music that takes the time and space to develop out of itself and blossom in constant interaction and mutual inspiration. A unique and extremely exciting journey for the listener.“
Florian Weber

Constantin Krahmer studied jazz piano in Cologne until 2011 and has been a freelance musician ever since. He moved to Rostock in fall 2021. He has already played with renowned musicians such as Seamus Blake, Thomas Morgan, Ignaz Schick, Sebastian Gille, Carlos Bica and many more and is a sought-after sideman in many ensembles (Maik Krahl Quartett, Zuzana Leharovà Quartett, Ampair:e, etc). In addition, he releases his own music on his label Yew Records. Since November 2021 he also teaches piano at the Rostock University of Music.

yewrecords.bandcamp.com

Thorbjørn Stefansson is a double bass player and composer currently based in Berlin. Born in Denmark in 1997, Thorbjørn began his musical journey at the age of 11. By the age of 15, he was already giving concerts in the city and soon after was accepted into the jazz program at Skurups Folkhögskola in Sweden. He studied and lived there for two years before moving to Berlin to complete his bachelor’s degree at the Jazz Institute Berlin. In Berlin, he quickly became an integral part of the local jazz scene and worked with numerous national and international artists, including Loren Stillman, George Garzone, Kit Downes, Jim Black, Ronny Graupe, Wanja Slavin and Jonas Burgwinkel. In 2021 he was awarded the JIB Jazz Prize for „Outstanding Soloist“. He currently works both as an accompanying musician and as a bandleader in numerous projects, including Dream Big Fish, Nissen Mosh, Kaiser Pommes, Tom/Nissen/TB and Sun Ark.

Leif Berger has already developed into one of the most sought-after drummers in Germany at a young age and is also extremely active across genres. In addition to various jazz projects, he also plays in the successful Cologne neo-soul band Salomea, for example. Since 2020, he has been a NICA artist development fellow at Cologne’s Stadtgarten, funded by the Ministry of Culture and Science of the State of North Rhine-Westphalia.



NOTE: In 2024, concerts at the LOFT will generally start at around 8 pm - the LOFT will open at 7.30 pm.
Exceptions on Sundays (until mid-April 2024) are still possible - please refer to the respective announcements for the exact concert start time.
Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here:
www.loftkoeln.de/en/tickets/

Besetzung

  • Constantin Krahmer Piano & Komposition
  • Thorbjørn Stefansson Bass
  • Leif Berger Schlagzeug

Konzerte in der Spielstätte

26

Loft

26.04.2024, 20:00 Uhr

FRIGO

28

Loft

28.04.2024, 20:00 Uhr

FLUX

30

Mai

1

Loft

01.05.2024, 20:00 Uhr

JO

2

Loft

02.05.2024, 20:00 Uhr

Luís Vicente Trio

3

7

Loft

07.05.2024, 20:00 Uhr

Matthieu Chazarenc | CANTO

8

Loft

08.05.2024, 20:00 Uhr

Andrew Moreno “Axiom” | live recording

Spielstätte

Loft

Deutscher Jazzpreis: "Club / Spielstätte des Jahres" 2021 & 2023 one of "10 of the best jazz clubs in Europe " the guardian, 2016 "...längst hat das Loft Weltruhm erspielt" Stadtrevue, 2010 Das LOFT im Kölner Stadtteil Ehrenfeld ist eben genau das: ein großräumiges Loft. Seit 1989 hat die musikalische Avantgarde dort ihr Zuhause, vor allem für Jazzstudierende ist es Szenebacking und Versuchslabor ...