King Georg

Live Stream: Jörg Seidel Trio plays Nat King Cole

Jörg Seidel (Gitarre, Gesang), Joe Dinkebach (Piano), Gerold Denker (Kontrabass)
Mit dem Bremerhavener Sänger und Gitarristen Jörg Seidel kommt einer der erfolgreichsten und versiertesten Vertreter des klassischen Swing im deutschen Sprachraum nach Köln. Seit 30 Jahren tourt der quirlige Musiker unermüdlich durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und hat sich über viele Jahre einen hervorragenden Ruf erspielt und ersungen. Mit seinem Trio begleitete er beinahe 20 Jahre lang den legendären Entertainer und Sänger Bill Ramsey. Seit 2007 arbeitet Seidel eng mit dem bekannten Schauspieler Ron Williams in mehreren Projekten sehr erfolgreich zusammen. Mehr als 20 CDs hat Jörg Seidel auf seinem eigenen Label »Swingland-Records« veröffentlicht, darunter Produktionen im Stile Django Reinhardts, mit Big Band, im Quartett und mit seinem Swing-Trio. Aufsehen erregte er 2015 mit seiner Hommage an Udo Jürgens (»My Personal Tribute«). Dieser ersten Veröffentlichung folgte dann 2019 eine weitere unter dem Titel »Die andere Seite«, wofür er ein großes Presse-Echo erhielt. Er arbeitete mit u.a. Greetje Kauffeld, Silvia Droste, Doug Raney, Karl Ratzer, Martin Sasse, Thilo Wagner und zahlreichen weiteren renommierten Kollegen des swingenden Jazz.

Konzerte in der Spielstätte

15

King Georg

15.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: Tegen Piano Trio

19

King Georg

19.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: Thomas Siffling Trio play Chet Baker

20

King Georg

20.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: Dagmar Bunde & Rolf Marx Duo

21

King Georg

21.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: First Steps mit Benedikt Göb Trio

27

King Georg

27.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: Jim Snidero Quartett

28

King Georg

28.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: Matteo Raggi Quartett

29

King Georg

29.04.2021, 19:30 Uhr

Live Stream: Hanno Busch Trio

Spielstätte

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...