Salon de Jazz

YABBALAGA

Die Loops wurden im Vorfeld mit Flöte, Klarinette und Sopransax eingespielt, zum Teil
bearbeitet und werden zuLive-Musik abgespielt. So entsteht ein kraftvolles Konstrukt
welches mit Zufällen in einer klaren Struktur einhergehen können. Stephan Mattner
studierte an der Musikhochschule Detmold/Abteilung Dortmund klassisches Saxofon
und Instrumentalpädagogik und Jazzsaxophon an der Folkwanghochschule Essen bei
Prof. Hugo Read und Matthias Nadolny. Während des Studiums besuchte er Kurse wie
z.B. „Tage für neue Musik Darmstadt“ , war Mitglied im LandesJugendJazzOrchester
NRW und lehrte als Assistenzdozent an der Musikhochschule Dortmund.
Konzerte führten ihn mit den verschiedensten Formationen und Musikern durch so gut
wie alle Clubs und Festivals innerhalb Deutschlands sowie verschiedene Länder Europas
und Australien.
Beim Internationalen Jazzfestival Montreux war er Halbfinalist bei der angeschlossenen
International Saxophone Competition. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen und Übertragungen
vom WDR, MDR, BR, Deutschlandfunk.
Neben verschieden Jurorentätigkeiten wie bei der Bundesbegegnung Jugend Jazzt und
beim Landes- Orchesterwettbewerb NRW hält er einen Lehrauftrag für Saxofon an der
Universität Siegen inne.
Er war Gast in der WDR-Big Band, dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra u.a. mit
Nils Wogram, Gwilym Simcock, Joachim Ulrich, Darcy James Argue, Jürgen Friedrich,
Florian Ross, Frank Rheinshagen, Marko Lackner, Christoph Eidens, Niels Klein,
Nicolas Simion, Sherisse Rogers, Martin Sasse, Sabine Kühlich, Frank Wunsch,
Claudius Valk, Christina Fuchs Big Band, Christian Thomé, Caroline Thons Thoneline
Orchestra, Big Band Convention Köln, etc.
Roland Spiegel: Bayerischer Rundfunk in der Sendung vom 27.6.2014
„… gehört zu den herausragenden Solisten der deutschen Jazzszene …“

Stephan Mattner :Tenorsax // Computer // Keyboard // Flöte // Klarinette // Sopransax // Komposition und Konzept
Sebastian Räther: E-Bass
Ralf Gessler: Schlagzeug

www.yabbalaga.de

Eintritt: 15/10€

Konzerte in der Spielstätte

8

9

Spielstätte

Salon de Jazz

Die Adresse Severinskloster zeigt: Der Musiker-betriebene Salon de Jazz ist inmitten des Kölner Severinsviertel zu Hause. Das Programm im 42 qm kleinen Konzertraum ist stilistisch divers: rockiges hat dort ebenso Platz wie freie Improvisation. Der „Salon De Jazz“ entstand im Jahre 2008 aus einer Wohngemeinschaft von Musikern heraus mitten im Herzen der Kölner Südstadt. Er beinhaltet einen ca. 42m² ...