Stadtgarten

Nils Wogram Nostalgia Trio

Der VVK ist beendet. Es sind noch ausreichend Tickets an der Abendkasse erhältlich.


"Nils Wogram ist ein Musiker, der die Ohren offenhält und die Welt mit dem Horn so einfängt, wie sie ist. Mit Nostalgia und „Things We Like To Hear“ geht er einmal mehr über Start, nicht weil er ganz von vorn anfangen wollte, sondern weil alles Gesagte gesagt und damit keiner Wiederholung bedarf."

Dass Wogram ausgerechnet das Instrument Albert Mangelsdorffs, die Posaune, mit einer Virtuosität beherrscht und einer Tollkühnheit einsetzt wie weltweit kaum ein Zweiter seiner Generation, trägt zu seinem Ruf bei, der Wegbereiter des aktuellen zeitgenössischen Jazz „Made in Germany“ zu sein. Dabei geht sein Trio Nostalgia den umgekehrten Weg: zurück zum swingenden und groovenden Jazzgefühl der 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts, als der Jazz noch bei Blue Note oder in der 52sten Straße zuhause war, wobei es die Gratwanderung zwischen nostalgischem Retro-Sound und dem neugiereigen Austesten der eigenen Klanggebilde bravourös meistert. Wogram gelingt es, auf dem kürzest möglichen Weg ein authentisches Lebensgefühl zu vermitteln, ohne einen musikalischen Beipackzettel oder eine markierte Wanderkarte mitliefern zu müssen. Er geht einfach los und nimmt den Hörer mit. Nostalgia trägt eine kolossale Lebenswucht zum Hörer.

Dazu trägt viel die Auswahl seiner Mitmusiker bei. Da Jazzorganist Arno Krijger den Bass per pedes spielt, übernimmt er mit der linken Hand die Akkorde und mit der rechten Melodien und Improvisationen. Auf dieser Grundlage kann Wogram die Stücke anders bauen. An Krijger schätzt er aber noch eine andere Eigenschaft. „Arno ist kein Orgel spielender Pianist, sondern spielt ausschließlich Orgel. Sein Selbstverständnis verleiht der Orgel klangliche Nuancen, die einen absoluten inhaltlichen Gewinn darstellen.“ An Schlagzeuger Dejan Terzic schätzt Wogram nicht nur das intuitive Gespür für Beat, Groove und Feuer, sondern vor allem auch sein Feingefühl für Dynamik und Form.

Besetzung

  • Arno Krijger hammond organ
  • Dejan Terzic drums
  • Nils Wogram trombone

Konzerte in der Spielstätte

9

Stadtgarten

09.07.2020, 20:00 Uhr

NICA live:Tombak/Trumpet

12

Stadtgarten

12.07.2020, 18:00 Uhr

Jazz at GREEN ROOM: Structucture

18

Stadtgarten

18.07.2020, 19:00 Uhr

Tom-Tom Listening Session feat. Ariel & Paeonia

19

Stadtgarten

19.07.2020, 18:00 Uhr

Jazz at GREEN ROOM: Radius

26

August

30

Stadtgarten

30.08.2020, 18:00 Uhr

CCJO feat. Werner Neumann – Guitar Heroes

September

9

Stadtgarten

09.09.2020, 20:00 Uhr

Kaja Draksler Octet

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.